skrupellos

Wie man meinem Tagebuch entnehmen kann, berichtete ich von dem Tod meiner Hündin. Ich vergass zu schreiben, wie es dazu kam.

Meine Hündin hatte sich zwischen dem 2. und dem 3.Welpen  einfach zu lange Zeit gelassen. Daraufhin rief ich einen Tierarzt an, um zu fragen, ob dies normal sei. Der Tierarzt sagte, ich soll so schnell wie möglich zu ihm in die Praxis kommen. Es ist 23.10 Uhr und ich fuhr mit meiner Hündin sofort zu ihm. Bei ihm angekommen, wurde der Hund sofort geröntgt. Der Tierarzt stellte fest, dass die Welpen sehr gut liegen und ohne weiteres mit seiner Hilfe rausgeholt werden können. Nun gab er meiner Hündin eine Wehenspritze und begann mit seiner Arbeit. Die kleine Motte wurde in einen Korb gelegt und der Tierarzt versuchte mit seiner Frau zusammen einen Welpen zu holen. Jetzt begannen für mich Augenblicke, die ich nie vergessen werde. Er zog an einem Welpen so stark, dass er diesem dabei den Kopf abriss. Ich fragte ihn, ob das normal ist und er sagte : "Abfall ist überall". Mir war in diesem Moment klar, dass dies das Todesurteil nicht nur für die Welpen, sondern auch für Motte ist. Da Mottes Zustand sehr schlecht war, sollte Motte die Nacht beim Tierarzt bleiben. Auf meinem Heimweg rief der Tierarzt mich an und sagte mir, dass er einen Welpen per Kaiserschnitt geholt hat und er jetzt für beide Hunde nichts mehr tun kann. Zitat Tierarzt:" Eine Mülltonne zum Entsorgen der Tiere hast Du jawohl zu hause alleine"…

Mir fehlen die Worte.

Vergib uns unsere Schuld , so auch wir vergeben unseren Schuldigern!

2007-02-26T11:47:59+00:00