News

+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


FacebookMySpaceTwitterGoogle Bookmarks

Besucher

Ins­ge­samt277560

gott ist überall

Und wieder ist ein Tag zu Ende.…

Es ist wirk­lich manch­mal nicht ein­fach. Heute kam ein 17jähriger junger Mann zu mir in den Laden und fragte mich, ob ich gegen seine Mut­ter arbeiten kann. Nach­dem ich fragte, warum?, fing er an , zu erzählen und hörte nicht mehr auf zu weinen.

Meine Mut­ter behan­delte mich jahre­lang wie Dreck, nie war genug Essen zuhause. Wenn ich mal Durst hatte , sollte ich aus der Leitung saufen ‚sagte sie immer zu mir. Nie habe ich Liebe von ihr emp­fan­gen. Immer kam ich mir vor wie nicht erwün­scht. Sel­ber hat sie mal zu mir gesagt, daß sie mich damals am lieb­sten abgetrieben hätte.

Ich hatte mal solche Bauch­schmerzen, dass es kaum auszuhal­ten war, aber sie sagte:“ die zehn Euro sind mir für dich zu schade“. Drei Tage später lag ich in der Klinik ‚weil mein Blindarm kurz vorm Platzen war. Alles Geld, was sie ver­di­ent hat und das war und ist nicht wenig , hatte sie für ihren Fre­und, der im Knast sitzt, verbraucht.

Jetzt unter­brach ich den jun­gen Mann und sagte ihm, dass ich das so gar nicht glauben mag. Darauf legte er mir mehrere CDs auf den Tisch. Ich hörte mir eine CD ein wenig an . Auf diesen CD’s waren Mitschnitte von eini­gen Auseinan­der­set­zun­gen zwis­chen ihm und seiner Mut­ter. Diese Mitschnitte wur­den auf Emphlehlung des Jugen­damtes von Ihm aufgenom­men. Ich per­sön­lich habe noch nie eine Mut­ter so extrem mit ihrem Kind reden hören. Jetzt ver­stand ich ihn. Er erzählte mir, dass er jetzt bei seinem Vater wohnt und der auch erst nach­dem er die CDs gehört hatte, ihm Glauben schenkte. Ich fragte ihn, was soll ich aber jetzt für dich tun? Er sagte, ich soll ihm dabei helfen, dass seine Mut­ter ihn nicht weiter wie Dreck behan­delt und aufhört, ihn zu beklauen. Ich fragte warum beklauen? Er sagte mir, dass sie sein Spar­buch für ihre Woh­nung und ihren Fre­und im Knast aufgelöst hat. Er erzählte mir auch, dass er nie ein Haustier haben durfte . Die Mut­ter sagte immer:“ Tiere sind ein­fach nur schlecht,stinken und machen Dreck“.

Mir fehlten die Worte. Ich glaube, dass ich das richtige getan habe, indem ich ihm sagte, er solle seine Mut­ter mit Liebe seg­nen , desweit­eren schenkte ich ihm meinen kleinen Attila. Noch nie habe ich einen Men­schen sich so freuen sehen. Ich glaube, dass er bei diesem lieben Men­schen gut aufge­hoben ist.

Auch ich segne seine Mut­ter mit Liebe und zünde für sie eine Kerze an , dass sie wieder auf den richti­gen Weg kommt.

Euer VMJ