News

+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


+++ VMJ — bekannt durch Presse, Funk & Fernsehen +++


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als gebun­denes Buch!

Klick hier!


+++ Das Buch “ Mein Weg zum Voodoo “ kann bestellt wer­den. +++ Bestell­bar als Ebook!

Klick hier!


FacebookMySpaceTwitterGoogle Bookmarks

Besucher

Ins­ge­samt278759

Neues von mandy aus Mallorca

Autor:
Mandy von Mal­lorca Titel:
Wartet nicht so lange, wie ich es getan habe­Text:
Lieber Jens. Ich weiß gar nicht wo ich anfan­gen soll mit dem Schreiben.… Ich glaube es müssten nun schon 15 Jahre sein wo wir uns ken­nen. Schon in Ros­tock hast du mich immer unter­stützt und mir geholfen. Ich hatte mich mit 21 Jahren Selb­st­ständig gemacht und wollte eine Firma auf­bauen mit meinem Vater zusam­men und da fin­gen die Prob­leme irgend­wie schon an, du hast mir immer zur Seite ges­tanden und mir ver­sucht zu helfen. Du hast mir damals eine Puppe und einen Stein gegeben, mich selbst hatte es immer nach vorne und weiter gebracht, ich bekam tolle Kon­takte, aber immer wenn mein Vater ins Spiel kam, sind alle Aufträge geplatzt. Schließlich ist es dann soweit gekom­men das ich keine Kraft mehr hatte mit meinem Vater weiter zusam­men zu arbeiten. Mein Vater und ich, wir haben uns sehr zer­strit­ten (bis heute) und Ich bin dann damals vor 11 Jahren nach Mal­lorca aus­ge­wan­dert, ich über­nahm hier eine Bar /​Restau­rant in Cala Figuera bei San­tanyi. Aber irgend­wie hat mich diese Pech­strähne bis nach Mal­lorca ver­folgt und du hast alles mögliche gemacht und getan um mir aus der Ferne zu helfen, du hat­test damals schon gesagt, du müsstest eigentlich vor Ort sein um hier zu arbeiten und dem neg­a­tiven Energien endlich ein Ende zu machen. Du hat­test damals vor etwa 10 Jahren geplant mich besuchen zukom­men. Aber lei­der ist durch ein blödes Missver­ständ­nis unser Kon­takt abge­brochen. Meine Prob­leme hörten nicht auf, son­dern wur­den von Jahr zu Jahr immer schlim­mer. Ich fühlte mich langsam wie täglich grüßt das Murmeltier.…. Ich saß hier alleine auf meiner Finca und Ver­stand die Welt nicht mehr.… Ich wurde Krank und bekam Depres­sio­nen, Schwindel Anfälle, Pfeifrisches Drüsen­fieber, es war so schlimm das ich kaum mehr arbeiten kon­nte und ich kein Sinn mehr in dieses Leben gese­hen habe. Ich hatte Selb­st­mord Gedanken… Meine Schulden wur­den ein­fach nicht weniger… Obwohl ich mir sooooo viel ein­fallen lassen habe. Immer und immer wieder wurde alles umge­wor­fen was ich mir mit viel Kraft und Energie und Mühe ver­sucht habe aufzubauen. Ich habe immer wieder auf ein Neues ver­sucht zu ver­trauen, aber nichts hatte auf Langzeit Früchte getra­gen… Ich habe mich in Ther­a­pie begeben, ich habe mit Yoga ange­fan­gen und mit Med­i­ta­tion um zur Ruhe zukom­men. Ich habe das Drüsen­fieber zum Glück besiegt, weil ich trotz­dem nie aufge­hört habe pos­i­tiv zu denken und an Gott und meine Engel zu glauben. Ich habe ver­schiedene Hei­lerin ken­nen­gel­ernt und auch Karten­legerin. Für eine gewisse Zeit wurde mir geholfen, aber es hat nie­mand geschafft mir wirk­lich zu helfen und mich zu befreien von dem neg­a­tiven, wo ich bis heute nicht weiß woher es kommt und was es ist. Es ist wirk­lich nicht mehr nor­mal was mir hier in den let­zten Jahren alles neg­a­tive Wider­fahren ist. Ich habe geglaubt, ich bin besetzt oder ich bin ver­flucht. Let­zten Win­ter hat mir eine Karten­legerin gesagt, ich würde ein zweites Stand­bein mir auf­bauen mit einer männlichen Per­son zusam­men… Das war wohl die besch.… Idee gewe­sen, die ich jemals hatte, da hätte ich lieber auf mein Bauchge­fühl hören sollen und nicht auf die Karten­legerin. Diese Geschichte hat mir jetzt fast das Genick gebrochen.… Sooo schlimm ging es mir noch nie und ich habe bit­ter­lich geweint und zur Gott gebetet und mir bist du, Jens, in den Sinn gekom­men. Ich habe sehr oft an Jens gedacht und ich wusste das Jens der einzige ist, der mir helfen kann. Aber ich habe mich ein­fach nicht getraut mich bei ihm zu melden. Durch ein Missver­ständ­nis hatte ich Jens damals eine nicht so nette Nachricht geschrieben wodurch unser Kon­takt abge­brochen ist und ich nicht wusste ob Jens mir verzei­hen würde. Ich bin dann auf seine Home­page gegan­gen und habe mir vieles durchge­le­sen und habe auch bemerkt das meine Gäste­buch Ein­tra­gun­gen von 20062007 immer noch drin­nen ste­hen. Ich habe gele­sen was Jens alles für tolle Wun­der bewirkt hat mit seinen unglaublich großen und starken Energien und Fähigkeiten und ich wusste der einzige der mir helfen kann, ist Jens. Also nahm ich meinen ganzen Mut zusam­men und schrieb ihm eine Email. Zuerst bekam ich vom Voodoomas­ter Team eine Antwort und wo Sie mir mit­geteilt haben, dass es ein Ver­merk gibt, wo auf der Home­page steht, dass Sie dieses Jahr keine Ter­mine mehr annehmen kön­nen. Ich hatte dies gar nicht gele­sen und schrieb zurück das ich es nicht gese­hen habe, aber sehr gut nachvol­lziehen kann das sich bes­timmt sehr viele Men­schen melden um die Hilfe von Jens zubekom­men. Ich habe soooo sehr gehofft das Jens sich melden wird und so war es dann zum Glück auch gewe­sen. Jens schrieb mir per­sön­lich zurück und schrieb mir das er nie damit gerech­net hätte das ich mich nochmal melden würde. Ich habe ihm alles erk­lärt was hier alles schlimmes passiert ist in den let­zten Jahren auf Mal­lorca und das ich meinen Mut ver­loren habe weiter zu leben und das ich zu Gott gebetet habe und mir Jens in den Sinn gekom­men ist und ich glaube das er der einzige ist, der mir helfen kann. Und ich habe mich für meine dama­lige Nachricht entschuldigt und um Verzei­hung gebetet. Ich kann es gar nicht in Worte fassen wie über­glück­lich ich bin das Jens meine Entschuldigung angenom­men hat und gesagt hat das er mir helfen wird. Mir ste­hen ger­ade die Trä­nen in den Augen und ich bekomme eine Gänse­haut.… Jens hat gesagt, er weiß was los ist und sagte mir wie schon damals vor 10 Jahren, daß er hier vor Ort sein muss, damit endlich alles gut wird und Schluß ist mit dem neg­a­tiven Energien. Jens ist nun am pla­nen wann er mit seinem Wohn­mo­bil herunter gefahren kommt. Aber es sind natür­lich erst­mal einige Sachen zu regeln und zu organ­isieren, bis er wirk­lich kom­men kann. Jens hat nun schon mal mit den Rit­ualen begonnen und ich merke schon kleine pos­i­tive Verän­derun­gen. Ich bin nun sehr neugierig was es denn nun ist was da nicht in Ord­nung ist bei mir, nur Jens hat zu mir gesagt, ich werde es erfahren, aber erst­mal möchte er mich nicht beun­ruhi­gen und das ich mir nicht zu viele Gedanken machen soll. Alles zur seiner Zeit.… Da ich schon einige Erfahrun­gen gemacht habe mit dem Über­natür­lichen weiß ich das vieles möglich ist und ich jetzt ein­fach ins Ver­trauen gehe und von ganzem Herzen sehr hoffe das nun endlich Schluss ist mit diesem Neg­a­tiven und ich nun endlich mal anfan­gen kann glück­lich zu leben. Ich werde Euch berichten was nun alles pos­i­tives kom­men wird mit der Hilfe von Jens und wenn er hier unten angekom­men ist mit seinem Wohn­mo­bil, dann wer­den wir ein gemein­sames Foto hier hochladen. Vielle­icht hat Jens ja auch eine Idee warum hier im Ort Cala Figuera die Energien fest sitzen und dieser wun­der­schöne Ort sich im Dorn­röschen­schlaf befindet… Und zwar seid 11 Jahren, seit­dem ich hier bin. Ich hoffe es hat nichts mit mir zu tun.… Der Ort schreit danach wieder zum Leben erweckt zu wer­den. Vielle­icht ist Jens unsere Ret­tung Aber vorallem ist Jens meine große Ret­tung. Ich bin sehr glück­lich den Mut gehabt zu haben um mich bei Jens zu melden und diesen Mut soll­tet ihr alle haben, die ger­ade jetzt meine Zeilen lesen und sich in einer aus­sicht­slosen Punkt befinden. Habt Mut und schreibt Jens eine email. Ich werde nie mehr jeman­den anderen Ver­trauen wie ihm. Jens hat näm­lich zu mir gesagt, er hätte mir vom zweiten Stand­bein abger­aten wenn wir zum dama­li­gen Zeit­punkt Kon­takt gehabt hät­ten und ich ihm um Rat gefragt hätte. und er hat mir gesagt, dass Unglück­lich hätte die Karten­legerin eigentlich sehen müssen. Aber wahrschein­lich musste ich erst­mal soooo tief fallen um diese Dinge zu erken­nen Die ich nun erkannt habe. Manch­mal muss man durch die Hölle gehen. Aber das wün­sche ich nie­man­den von Euch ich rate Euch sich gle­ich beim Jens zu melden, damit Euch so ein großes Unglück­lich, wie es mir geschehen ist, erspart bleibt.… Liebe grüße von mir, Mandy aus Mallorca

Bis zum Ende des Jahres 2017 gibt es keine neuen Termine !

Achtung !!!

Bis zum Ende des Jahres gibt es keine neuen Termine !!!

03.02.2017

UM ZU HELFENEIN­BLICK IN UNSERE ARBEIT

Das tragis­che Unglück des Peter P. ( schw­er­ste Ver­bren­nun­gen durch Explosion)

Heute am 03.02.2017 waren wir wieder mit Peter unter­wegs. Es geht ihm sehr gut nach­dem er vor ca. 2 Wochen die let­zte wichtige OP hin­ter sich gebracht hat. Die jetzt noch fol­gen­den OP‚s wer­den “ nur noch“ Schön­heit­sko­r­rek­turen sein. Es war wieder mal sehr lustig mit Peter, wir freuen uns schon aufs näch­ste Treffen.

Beste Grüsse euer Voodoo Team Ros­tock
Jens Hoff­mann, Daniel Goden­rath , Gritt Ris­tau

IMG 1589

15.01.2017

16265330 1269311979781643 7008079305788220479 n kopie

31.12.2016

15780932 1243064945739680 1102016765157225552 n

18.12.2016

15622582 1227925607253614 7294879033036452272 n

UM ZU HELFENEIN­BLICK IN UNSERE ARBEIT

Das tragis­che Unglück des Peter P. ( schw­er­ste Ver­bren­nun­gen durch Explo­sion)
Bericht Nr. 4

Ende Novem­ber 2015 ereignete sich eine tragis­che Explo­sion im Hause des Peter P.
wobei er schw­er­ste Lebens­bedrohliche Ver­bren­nun­gen erlitt.
Die Ärzte gaben ihm ca. 3 Tage Über­lebens Chance.
Anfang Dezem­ber trat man an uns heran und bat um Hilfe, stand zu diesem Zeit­punkt
Über­lebens Chance 20% und man über­legte ihm Hände und Beine zu amputieren.
Wir began­nen sofort mit unserer Arbeit ( Besprechen, Rit­uale etc.)
Heute am 16.12.2016 besuchten wir Peter P. wieder ein­mal aber dies­mal in seiner neuen Woh­nung in einem Ros­tocker Stadt­teil. Wir haben mit ihm heute viel Zeit ver­bracht und wir waren unter anderen in einem Café und spazieren , was uns allen viel Freude bere­itet hat.
Es geht ihm den Umstän­den entsprechend gut, die kör­per­lichen Sachen sind gut ver­heilt . Nicht die kör­per­lichen son­dern die geisti­gen Sachen machen ihm zu schaf­fen . Die Unter­stützung und der Umgang von Ämtern und Krankenkassen in seiner derzeit­i­gen Sit­u­a­tion sind auf deutsch gesagt eine Frech­heit , es wird keine Pflegestufe erteilt die aber drin­gend benötigt wird um die tägliche Pflege zu gewährleis­ten . Er ist da sehr auf sich allein gestellt zur Zeit und das zer­mürbt ihn psy­chisch ver­ständlicher Weise . Anson­sten geht es kör­per­lich Stück für Stück voran. Wir vom Voodoo Team lassen Men­schen die sich an uns gewandt haben nicht im Stich , wir wer­den Peter regelmäßig besuchen und Zeit mit ihm ver­brin­gen . Gerne könnt ihr euch melden wenn Ihr Lust habt uns zu begleiten bei unseren Besuchen , meldet euch bei uns um die Zeiten für die Besuche zu erfahren .
Beste Grüße
Euer Voodoo Team Ros­tock
Jens Hoff­mann, Daniel Goden­rath, Gritt Ris­tau

22.11.2016

14915640 1197778316935010 3153131806789548548 n

Besuch beim Voodoo Team Ros­tock
Thomas Doneis „liv­ing stones“ vom Pro­jekt „Face­book: Kunst trifft Soziales “ wir freuen uns auf die Zusam­me­nar­beit Thomas Doneis
www​.thomas​doneis​.de

Beste Grüße euer Voodoo Team Ros­tock
Jens Hoff­mann, Daniel Goden­rath, Gritt Ris­tau

18.11.2016 a

Guten Mor­gen
im Namen von Peter P. möchten wir uns für die Anteil­nahme bedanken.
Peter wird in Kürze die Reha been­den , da die Krankenkasse es nicht hin­bekommt , suchen wir auf diesem Wege eine behin­derten­gerechte Woh­nung ca 60qm in Ros­tock. Bitte PN an uns , vie­len Dank !
Beste Grüße euer Voodoo Team Ros­tock
Jens Hoff­mann, Daniel Goden­rath, Gritt Ristau

18.11.2016

14390706 1138239986222177 5412910296759216224 n

Peter P. mit dem Voodoo Team Ros­tock am 16.09.16

17.11.2016 a

Peter P. mit dem Voodoo Team Ros­tock am 13.04.16

12718088 1033108210068689 1538106229859907134 n

17.11.2016

UM ZU HELFENEIN­BLICK IN UNSERE ARBEIT

Das tragis­che Unglück des Peter P. ( schw­er­ste Ver­bren­nun­gen durch Explosion)

Ende Novem­ber 2015 ereignete sich eine tragis­che Explo­sion im Hause des Peter P.
wobei er schw­er­ste Lebens­bedrohliche Ver­bren­nun­gen erlitt.
Die Ärzte gaben ihm ca. 3 Tage Über­lebens Chance.
Anfang Dezem­ber trat man an uns heran und bat um Hilfe, stand zu diesem Zeit­punkt
Über­lebens Chance 20% und man über­legte ihm Hände und Beine zu amputieren.
Wir began­nen sofort mit unserer Arbeit ( Besprechen, Rit­uale etc.)
Heute am 13.04.2016 besuchten wir Peter P. per­sön­lich in der Rehak­linik Leezen,
bis Dato kon­nten wir auf Grund seines Zus­tandes nur aus der Ferne arbeiten.
Peter P. lag lange Zeit im Koma, in der Zeit erfol­gten zahlre­iche Oper­a­tio­nen und
Haut­trans­plan­ta­tio­nen.
Er erzählte uns das er viel geträumt habe während er im Koma lag, er sagt “ Ich sah einen
weißen Tun­nel mit einem großen Tor und als ich durch dieses Tor gehen wollte
erwachte ich aus dem Koma und schrie laut los.„
Während dieser Erzäh­lung liefen ein paar Trä­nen sein Gesicht herunter, es war ein unbeschreib­lich
Emo­tionaler Moment für alle Anwe­senden .
Desweit­eren berichtete er uns das ihm die Ärzte erzählten, das er während der ganzen Oper­a­tio­nen
7 mal wieder­belebt wer­den musste.
Nach Aus­sage der Ärzte ist es ein Wun­der und die schnelle Heilung eigentlich unfass­bar.
Zum Ende unseres Besuches hat uns Peter P. gebeten es zu veröf­fentlichen und bedankte
sich von ganzem Herzen für unsere Hilfe.
Auch wir möchten uns an dieser Stelle für das uns ent­ge­genge­brachte Ver­trauen bedanken.
Über diesen Fall wer­den wir auf Wun­sch des Peter P. weit­er­hin berichten.

Euer Voodoo Team Rostock

www​.voodoo​-mas​ter​-ros​tock​.de

15.11.2016

Was dich nicht glück­lich macht, lasse los.
Ver­giss das, was dich vergisst.

Neuigkeiten jetzt bei Facebook

Alle Neuigkeiten gibt es jetzt unter Face­book

facebook-12

1.01.2016

Wir wün­schen unserer Kund­schaft ein

gesun­des und erfol­gre­iches Jahr 2016! wink

21.07.2015

Hab keine Angst etwas neues anz­u­fan­gen! Denk immer daran: Ama­teure haben die Arche gebaut und Profis die Titanic. Ver­traue auf Gott!

11.6.2015

Wenn du kri­tisiert wirst, dann musst du irgend etwas richtig machen. Denn man greift nur den­jeni­gen an, der den Ball hat.“ cool